Der Walliser Dachverband für Tageseltern in wenigen Worten...

Der Walliser Dachverband für Tageseltern wurde nach dem Inkrafttreten des Walliser Jugendgesetzes von 2001 gegründet. Er ist von der Kantonalen Dienststelle für die Jugend mit dem Auf- und Ausbau des Bereichs Tagesbetreuung im Wallis beauftragt, setzt sich für die Anliegen der involvierten Parteien ein und achtet darauf, dass die rechtlichen Vorgaben zur Betreuung von Kindern eingehalten werden.

Der Dachverband vereint alle Tageselternvereine des Wallis (aktuell 16 Vereine). Mittlerweile wird bereits beinah das gesamte Kantonsgebiet von einem Verein oder einem Netzwerk abgedeckt.

Die wichtigsten Ziele:

  • die Werte der Tagesbetreuung schützen und die Qualität hoch halten
  • die Praxis auf kantonaler Ebene vereinheitlichen
  • darauf achten, dass die kantonalen Richtlinien und der Referenzrahmen eingehalten werden
  • den Gemeinden beim Auf- und Ausbau der Tagesbetreuung helfen
  • die Vereine in ihrer Mission unterstützen (Aufsicht der Tagesbetreuungseinrichtungen, Akkreditierungen, Betreuung der Platzierungen…)
  • die berufliche Tätigkeit der Tagesfamilien promoten
  • qualitativ hochstehende Grund- und Weiterbildungen anbieten

Wie im Jugendgesetz festgehalten ist, müssen Personen, die regelmässig und gegen Entschädigung bei sich zu Hause Kinder betreuen möchten, eine Bewilligung haben und Mitglied in einem vom Dachverband anerkannten Verein sein.

Von „Schwarzarbeit“ spricht man, sobald die Person keinem bestehenden Netzwerk angeschlossen ist, egal ob sie ihr Einkommen den Steuerbehörden oder Sozialversicherungen meldet.

Personen, die Kinder „schwarz“ betreuen, gehen Risiken ein und können bei Problemen auf keinen Versicherungsschutz zurückgreifen.

Eltern, die ihre Kinder bei jemandem ohne Bewilligung unterbringen, oder Tageseltern, die schwarz arbeiten, können gebüsst werden.

Entwicklung der Branche:

Der Bereich Tagesbetreuung ist konstant in Bewegung. In den vergangenen 9 Jahren verdoppelte sich die Zahl der betreuten Kinder von noch 1’692 im Jahr 2009 auf 3’880 im Jahr 2018!

Präsidentin:
michele_maccaud_smallDie Präsidentin des Dachverbands Michèle Maccaud beantwortet gerne Ihre allgemeinen und spezifischen Fragen zur Tagesbetreuung (rechtliche und juristische Aspekte, Voraussetzungen und Anforderungen usw.).
Sie ist eine Art Vermittlerin zwischen dem Kanton, dem Vorstand, den Gemeinden, Vereinen und Koordinatorinnen und setzt sich für den kantonalen Zusammenhalt und einen reibungslosen Betrieb ein.

Ausserdem:

Falls Sie Informationen zu den Tätigkeiten und Aufgaben einer Tagesfamilie wünschen oder einen Betreuungsplatz suchen, kontaktieren Sie bitte den nächstgelegenen Verein.

Für verschiedene Auskünfte und Infos: Website des Dachverbands info@fvafj-vs.ch oder 079 639 22 40 (Dienstag und Freitag).

Vorstandsmitglieder

NAME AMT ADRESSE E-MAIL
Michèle Maccaud

Verbandspräsidentin

 Av. du Ritz 29, 1950 Sion info@fvafj-vs.ch
Christian Nanchen Vertreter des Staates KDJ Av. du Ritz 29, 1950 Sion christian.nanchen@admin.vs.ch
UNTERWALLIS
Ferdinand Masi Präsident
ARPAJ, Chablais
CP 53, 1898 St-Gingolph ferdinand.masi@bluewin.ch
Murielle Boven Delegierte der Koordinatorinnen
APAC, St-Maurice
CP 118, 1890 St-Maurice apac@cms-st-maurice.ch
MITTELWALLIS
Pascal Comby Direktor
CMS, Les Coteaux du Soleil
1963 Vétroz pascal.comby@cmsr-shc.ch
Dominique Germann Direktor
CMS, Sierre
Hôtel de ville, 3960 Sierre dominique.germann@sierre.ch
OBERWALLIS
Claudia Volken Verantwortliche
Ringelreija
Zeughausstr.25,
3902 Brig-Glis
info@ringelreija.ch

Statistik

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrössern

Betreute Kinder

Tagesfamilien

Betreuungsstunden